TRÄUMEN LOHNT SICH. EINE FANTASIEVOLLE PREMIERE

  • 12. November 2018
  • |
  • Text: Redaktion

Das Weihnachtsmärchen „Peterchens Mondfahrt“ entzückt und begeistert

„Ein wahrer Traum von Kindertheater“ OÖNachrichten

Die Kritiken sind, wie auch die Kinder und ihre großen Begleiter vom diesjährigen Weihnachtsmärchen, verzaubert. „Über die gestrige Premiere des Kinderstücks in den Kammerspielen darf ein märchenhafter Mantel prall gefüllt mit Pauschallob gelegt werden“, zeigt sich Helmut Atteneder (OÖNachrichten) begeistert. „Ein voll motiviertes, spielfreudiges, offenbar auf diese Premiere schon lange hinfieberndes Schauspielensemble, liebevolle Details im Bühnenbild, Verspieltes im Plot – wie das unwiderstehliche Windgebäck auf den Schultern des Lebkuchenmanns – und spektakulär umgesetzte Fahrten durchs All. Garniert mit viel Humor und der Botschaft an alle Eltern, dass offenbar eine ruhige Nacht für sie rein gar nichts zu bedeuten hat“, heißt es in seiner Kritik weiter. Sein Fazit: „Für jung und alt sehenswert. Träumen lohnt sich.“

Melanie Wagenhofer berichtet von einer „geglückten Mondlandung… unterhaltsam und zeitgemäß“ im OÖ Volksblatt. Peterchens Mondfahrt „bringt alles auf die Bühne, das das kleine Publikum gernhat: Poesie, eine spannende Geschichte, Humor, köstliche Einfälle, ein bisschen Lametta, Slapstick, Tempo, eine tolle Bühne und ebensolche Schauspieler.“ Melanie Wagenhofers Fazit: „Bei dieser 70-minütigen, pausenlos unterhaltsamen Mondlandung ist man gerne mit an Bord.“ Auch Claudia Tröster (Kronen Zeitung) streut der „Phantsievollen Mondreise“ Rosen. Ihr Fazit: „Peterchens Mondfahrt … versteht es, Kinder und ihre großen Begleiter mit phantasievollen Details und Witz zu fesseln.“

Weitere Themen

Musical UMJUBELTE URAUFFÜHRUNG IM SCHAUSPIELHAUS
  • 8. April 2019

UMJUBELTE URAUFFÜHRUNG IM SCHAUSPIELHAUS

„Der letzte Ton war noch nicht ganz verklungen, schon erhob sich das gerührte Publikum zu Standing Ovations und riesigem Jubel,“ so beschreibt Eva Hammer vom Oberösterreichischen Volksblatt die Stimmung bei der Uraufführung unseres Musicals Der Hase mit den Bernsteinaugen. Das restlos ausverkaufte Schauspielhaus wurde Schauplatz einer emotionalen Achterbahnfahrt einer ergreifenden Familiengeschichte. Auch die Presse war [...]

Operette FLOTT, SCHWUNGVOLL, HEFTIG BEKLATSCHT & RIESIGER JUBEL
  • 10. Dezember 2018

FLOTT, SCHWUNGVOLL, HEFTIG BEKLATSCHT & RIESIGER JUBEL

Äußerst unterhaltsam Die Premiere von Der Vogelhändler wurde heftig beklatscht und umjubelt. Das Fazit von Michael Wruss in den OÖNachrichten: „Ein Operettenklassiker mit genialer Musik im klassischen Gewand, der das Publikum restlos begeisterte.“ „Matthäus Schmidlechner macht als Adam eine ideale Figur und tollt mit spürbarem Spaß als Tiroler über die Bühne. ... Wirklich begeisternd war [...]

Musical STANDING OVATIONS FÜR DEN JÜNGSTEN MUSICAL-HIT
  • 29. November 2018

STANDING OVATIONS FÜR DEN JÜNGSTEN MUSICAL-HIT

Die Premiere von „Ein Amerikaner in Paris begeisterte in Linz“ steht auf der Titelseite der OÖNachrichten. Heftig umjubelt und unter Standing Ovations feierte der „jüngste Musical-Hit“ (Kronen Zeitung) am Sonntag seine deutschsprachige Erstaufführung. „Dieser Amerikaner fühlt sich nicht nur in Paris, sondern auch in Linz sichtlich wohl“, zieht Martin Fichter-Wöß“ Bilanz in der APA. Helmut Atteneder von [...]

Schauspiel ÜBERRAGEND, PRÄCHTIG, BRILLANT, EIN EREIGNIS
  • 8. Oktober 2018

ÜBERRAGEND, PRÄCHTIG, BRILLANT, EIN EREIGNIS

Der Brandner Kaspar und das ewig‘ Leben begeisterte nicht nur das Publikum. Auch die Pressestimmen sind euphorisch und der Meinung, dass sich „Ein Erfolgslauf abzeichnet“ (Neues Volksblatt). Für Philipp Wagenhofer vom Neuen Volksblatt ist „Christian Hilger als Boanlkramer ein Ereignis“. „Es ist eine muntere, mit Pause zweidreiviertel Stunden dauernde Inszenierung, die Markus Völlenklee auf die Bühne zaubert“, so Wagenhofers Resümee.

Oper Fulminanter Auftakt und ein denkwürdiger Abend
  • 18. September 2018

Fulminanter Auftakt und ein denkwürdiger Abend

„Mit der glanzvollen Premiere von Richard Wagners Oper Tristan und Isolde startete das Linzer Musiktheater in die neue Saison. Das Zentrum des Abends war das Bruckner Orchester unter Markus Poschner.“, heißt es auf der Titelseite des Neuen Volksblatts (Paul Stepanek) , angesichts der Eröffnungspremiere im Musiktheater samt Public Viewing, das zum großen Eröffnungsfest im Park wurde.