Fulminante „Ragtime“ Premiere!

  • 12. Februar 2019
  • |
  • Text: Philip Brunnader

Begeisterung und Standing Ovations für unser neues Musical

Nach der „fulminanten Premiere“ am 8. Februar ist eines gewiss: Karten für das Musical Ragtime sollte man sich rasch sichern! Sowohl Publikum als auch die Kritiker*innen waren von Ragtime „begeistert“.

„Erfolgspremiere“

Die Kronen Zeitung (Milli Hornegger) berichtet von einer „Erfolgspremiere“ und von „großartigen Tanzleistungen“. Der Plot aus dem vorigen Jahrhundert erscheint „verblüffend aktuell“. Weiter heißt es: „Nach drei intensiven Aufführungsstunden entlud sich am Freitag die Premieren-Spannung in Standing Ovations und einem Beifalls-Sturm für das grandiose Ensemble!“

„Fulminante Premiere“

Für Lukas Luger (OÖNachrichten) „navigiert Regisseur Matthias Davids sein großes Ensemble auf der in dunkles Holz und Stahl gekleideten Bühne von Hans Kudlich geschickt durch Doctorows Geschichten-Dickicht.“ „Der opulente Soundtrack eines Amerikas … flirtet ausgiebig mit Gospel, Swing, Vaudeville-Schlager und Ragtime und nistet sich sofort in den Gehörgängen der Zuschauer ein. Den gesanglichen und emotionalen Höhepunkt des Abends setzt dabei ohne Zweifel Sarah-Darstellerin Monteiro mit der herzzerreißenden Ballade ‚Deines Daddys Sohn‘. Toll!“, so Lukas Luger. Sein Fazit: „Die Linz-Produktion von Ragtime ist der seltene Glücksfall eines Musicals, das Spaß bereitet und zum Denken animiert.“

„In Bestform“

„Das Stück über Rassismus und den amerikanischen Traum ist erstaunlich aktuell, ohne das erzwingen zu müssen. Das Linzer Musiktheater erzählt und singt in Bestform,“ heißt es in der Kritik von Klemens Patek (Die Presse). Sein Fazit: „eine schöne und berührende Produktion mit großartigem Orchester und Ensemble.“

„Umjubelte Premiere“

Eva Hammer vom Oberösterreichischen Volkblatt berichtet von einer Premiere mit „ganz großen Gefühlen, mächtig verstärkt durch das bestens disponierte Bruckner Orchester mit Tom Bitterlich.“ „Massenszenen, volles Orchester, romantische Musik, Hingabe ans Drama. Überragt vom Ragtime-Thema. Zu Herzen und ins Ohr gehen auch stille Balladen, einsames Piano, Märsche, Hymnen und vor der Pause eine umjubelte Gospel-Soul-Arie mit großem Chor an Sarahs Sarg.“

„Stimmgewaltig“

„Viel Applaus, noch mehr Jubel, Standing Ovations,“ heißt es in den Tips(Karin Seyringer) „Die Darsteller, allen voran Gino Emnes, Daniela Dett und Riccardo Greco lieferten beeindruckende Einzelleistungen ab – vor allem aber im Chor sorgten das Musical-Ensemble und der Chor des Landestheaters stimmgewaltig für Gänsehautmomente.“

iccardo Greco, Daniela Dett | Foto: Reinhard Winkler

Weitere Themen

Musical UMJUBELTE URAUFFÜHRUNG IM SCHAUSPIELHAUS
  • 8. April 2019

UMJUBELTE URAUFFÜHRUNG IM SCHAUSPIELHAUS

„Der letzte Ton war noch nicht ganz verklungen, schon erhob sich das gerührte Publikum zu Standing Ovations und riesigem Jubel,“ so beschreibt Eva Hammer vom Oberösterreichischen Volksblatt die Stimmung bei der Uraufführung unseres Musicals Der Hase mit den Bernsteinaugen. Das restlos ausverkaufte Schauspielhaus wurde Schauplatz einer emotionalen Achterbahnfahrt einer ergreifenden Familiengeschichte. Auch die Presse war [...]

Operette FLOTT, SCHWUNGVOLL, HEFTIG BEKLATSCHT & RIESIGER JUBEL
  • 10. Dezember 2018

FLOTT, SCHWUNGVOLL, HEFTIG BEKLATSCHT & RIESIGER JUBEL

Äußerst unterhaltsam Die Premiere von Der Vogelhändler wurde heftig beklatscht und umjubelt. Das Fazit von Michael Wruss in den OÖNachrichten: „Ein Operettenklassiker mit genialer Musik im klassischen Gewand, der das Publikum restlos begeisterte.“ „Matthäus Schmidlechner macht als Adam eine ideale Figur und tollt mit spürbarem Spaß als Tiroler über die Bühne. ... Wirklich begeisternd war [...]

Musical STANDING OVATIONS FÜR DEN JÜNGSTEN MUSICAL-HIT
  • 29. November 2018

STANDING OVATIONS FÜR DEN JÜNGSTEN MUSICAL-HIT

Die Premiere von „Ein Amerikaner in Paris begeisterte in Linz“ steht auf der Titelseite der OÖNachrichten. Heftig umjubelt und unter Standing Ovations feierte der „jüngste Musical-Hit“ (Kronen Zeitung) am Sonntag seine deutschsprachige Erstaufführung. „Dieser Amerikaner fühlt sich nicht nur in Paris, sondern auch in Linz sichtlich wohl“, zieht Martin Fichter-Wöß“ Bilanz in der APA. Helmut Atteneder von [...]

Schauspiel ÜBERRAGEND, PRÄCHTIG, BRILLANT, EIN EREIGNIS
  • 8. Oktober 2018

ÜBERRAGEND, PRÄCHTIG, BRILLANT, EIN EREIGNIS

Der Brandner Kaspar und das ewig‘ Leben begeisterte nicht nur das Publikum. Auch die Pressestimmen sind euphorisch und der Meinung, dass sich „Ein Erfolgslauf abzeichnet“ (Neues Volksblatt). Für Philipp Wagenhofer vom Neuen Volksblatt ist „Christian Hilger als Boanlkramer ein Ereignis“. „Es ist eine muntere, mit Pause zweidreiviertel Stunden dauernde Inszenierung, die Markus Völlenklee auf die Bühne zaubert“, so Wagenhofers Resümee.

Oper Fulminanter Auftakt und ein denkwürdiger Abend
  • 18. September 2018

Fulminanter Auftakt und ein denkwürdiger Abend

„Mit der glanzvollen Premiere von Richard Wagners Oper Tristan und Isolde startete das Linzer Musiktheater in die neue Saison. Das Zentrum des Abends war das Bruckner Orchester unter Markus Poschner.“, heißt es auf der Titelseite des Neuen Volksblatts (Paul Stepanek) , angesichts der Eröffnungspremiere im Musiktheater samt Public Viewing, das zum großen Eröffnungsfest im Park wurde.